Braufässchen in den Print Medien

2015

Otkober: „Unser Team ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor“ der Satz blieb der TUWas als entscheidender Teil des Braufässchen Erfolges nach dem Interview mit den Gründern im Gedächtnis.
zum Artikel.


September: Die EDP hat uns besucht und darüber ausführlich berichtet, Pia war ganz begeistert vom „Mischen, schütteln, gären lassen“
zum Artikel.


September: In der IHK Zeitung (Ausgabe September 2015) gibt’s ein Gründerportrait und Interview zum Thema, warum Investoren eventuell besser sind als ein Bankkredit.
zum Artikel.


Juli: Der Münchner Merkur stellt uns im Artikel „(Fast) Preisgekrönt“ vor und erklärt, warum unsere Biere das Erfolgsrezept sind, obwohl sie Anhänger des Reinheitsgebots erschaudern lassen.
zum Artikel.


Die Rhein Zeitung hat einen sehr ausführlichen Bericht über das Braufässchen geschrieben, der Artikel beginnt mit den Worten: „Stilvoll betrinken?“ Klar geht das.
zum Artikel.


Die Bild Zeitung hat das Braufässchen Bier getestet und findet, dass es eine tolle Idee ist. Finden wir übrigens auch.
zum Artikel.


Der Stern berichtet über den deutschen Gründerpreis. Natürlich wird das Braufässchen auch erwähnt!
zum Artikel.


Im Bericht „Anstoßen mit Mango-Weißbier“ hat uns der Donaukurier vorgestellt und über unseren weiteren Weg berichtet, den uns der deutsche Gründerpreis geebnet hat.
zum Artikel.


Juni: Die FAZ hat einen ausführlichen Artikel über das Heimbrauen geschrieben, klar, dass das Braufässchen dort eine halbe Seite ergattert und gar nicht so schlecht abgeschnitten hat.
zum Artikel.


Der Artikel „Bits & Bier“ von der TZ stellt die beiden Münchner StartUps vor, die für den deutschen Gründerpreis nominiert wurden. Unter dem Steckbrief „Brauen Sie daheim!“ geht’s um Braufässchen.
zum Artikel.


Die Zeit hat am 18.06.2015 über das Braufässchen berichtet. Der Artikel hat die Überschrift „ Eins, zwei, drei, Bier“ und erklärt darin, dass man Investoren auch mal in der Bar kennenlernen kann.
zum Artikel.


Das Handelsblatt beschäftigt sich in dem Artikel „Laptop und Lederhose“ mit dem Deutschen Gründerpreis und ist auch der Überzeugung, dass es kein Zufall ist, dass im Jahr 2015 gleich zwei Firmen für die Kategorie „Start Up“ aus München kommen.
zum Artikel.


DIY ist Trend! Aus diesem Grund stellt die Zeitschrift Donna das Braufässchen auch im Artikel „Das kann ich auch!“ vor.
zum Artikel.


Mai: Die Katze ist aus dem Sack! Braufässchen ist für den Deutschen Gründerpreis in der Kategorie „StartUp“ nominiert. Die VDI Nachrichten berichtet darüber in dem Artikel „Top-Unternehmer von morgen“ am 29.05.2015.
zum Artikel.


Wir haben es ins Finale des DGP geschafft! Darüber berichtet sogar das führende Fachmagazin der BRAUWELT
zum Artikel.


Das IHK Magazin berichtete im April 2015 darüber, wie die Idee zum Braufässchen entstanden ist, und dass man mittlerweile auch in Deutschland auf Biervielfalt nicht mehr verzichten muss.
zum Artikel.


Februar: Der Münchner Merkur stellt im Artikel “Das nächste Große Ding” Münchner Startups vor, die mit innovativen Ideen den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt haben. Da war das Braufässchen natürlich mit von der Partie.
zum Artikel.


Januar: Die Global Edition vom Handelsblatt hat den Fokus im Artikel „Selling Ice to Eskimos“ auf den Heimbraumarkt in Deutschland gelegt. Geht nicht? Geht doch! Braufässchen zeigt wie´s geht.
zum Artikel.


Die Lebensmittel Zeitung hat im Artikel „aus reiner Braukunst“ über zwei Startups in der Heimbrauszene berichtet, da durfte das Braufässchen natürlich nicht fehlen. Die Vielfalt kann keine Großbrauerei bieten und selbst der Bierbrau-Einsteiger wird nach einer Woche zufrieden „anzapfen“
zum Artikel.


Hochzeitsplaner schlägt uns als außergewöhnliches Männergeschenk vor. Ganz nach dem Motto: „Selbst braut der Mann“.
zum Artikel.


Braufässchen als gutes Beispiel für die TUM im offiziellen TUM Alumni Magazin.
zum Artikel.


2014

Im September wurde unsere Vertriebskooperation mit der Firma MBG in der Fachzeitschrift Getränke Inside vom Chefredakteur positiv im Vorwort hervorgehoben.
zum Artikel


Die SZ berichtete im Wirtschafts-Teil sehr ausführlich über das erfolgreiche Wachstum und die Etablierung im deutschen Markt sowie die geplante Expansion ins Ausland.
zum Artikel


Als besonderes Highlight für die WM 2014 wurden wir im Nacht-Magazin der Kultfabrik angepriesen:
zum Artikel


Der Chefredakteur der angesehenen Zeitschrift Brauindustrie hat eines unserer Biere gebraut und nach DLG Richtlinien verkosten lassen. Insgesamt haben wir dabei gut abgeschnitten.
zum Artikel


In der Werbezeitschrift Promotion Products wurden wir als Werbemittel mit besonders hohem Kundenbindungsfaktor angepriesen. Wolfgang hat in einem Interview auch noch ausführlich den Brauprozess erklärt:
zum Artikel


Auch Stiftung Warentest hat erkannt, dass inzwischen immer mehr Leute in Deutschland ihr eigenes Bier brauen. Von wem wird dabei wohl im letzten Absatz des Artikels die Rede sein?
zum Artikel


Die Werbeartikel Nachrichten fanden uns als Werbegeschenk so interessant, dass wir gleich in zwei Ausgaben mit einem Artikel vorgestellt wurden.
zum Artikel
und hier


Die Testzeitschrift Guter Rat hat unser Braufässchen bestellt und getestet. Darüber berichten sie in diesem Artikel.
zum Artikel


Im Zuge eines Berichtes über Bier hat auch die Zeitschrift Lust auf Genuss Braufässchen als einfache und schnelle Möglichkeit selber Bier zu brauen vorgestellt.
zum Artikel


In der Werbung Konkret vom April 2014 wurden wir ebenfalls als hervorragendes Werbemittel angepriesen.
zum Artikel


Auch die E-Commerce Zeitung Internethandel hat in ihrer Januar Ausgabe von 2014 ein schönes Portrait über uns veröffentlicht.
zum Artikel


Und dank einer Kooperation mit Würth haben wir auch in deren Katalog Einzug gehalten:
zum Artikel


2013

In der ersten Ausgabe des Jahres 2013 stellt die führende Fachzeitschrift der Getränke- und Brauindustrie Brauwelt das Braufässchen und die Gründer unter der Rubrik Reports vor.
Zum Artikel ( PDF-Datei, Ausgabe 2013 1-2, Seite 6 Report )


Einige Monate später bezeichnet die Brauwelt das Braufässchen als "Erfolgsfässchen" in ihrer Nachrichten-Spalte. Dabei wird sowohl die Individualisierbarkeit des Fässchens, als auch der Bierbrauansatz als bemerkenswert hervorgehoben, mit 15.000 Möglichkeiten und 120 qm Produktionsfläche ist das Braufässchen auf Erfolgskurs!
Zum Artikel ( PDF-Datei, Ausgabe 2013 33-34, Seite 1010 Report )


Die Süddeutsche Zeitung führte im Rahmen der Isarnetz-Webwoche ein Interview mit Ignaz, einem der Mitgründer von Braufässchen. Dabei wurden Themen, wie die Biervielfalt und die Einschränkungen durch das Reinheitsgebot angesprochen.
Zum eingescannten Artikel aus der Süddeutschen Zeitung
Zum Online Artikel der Süddeutschen Zeitung


"In jedem steckt ein Bierbrauer" schreibt der Münchner Merkur in seiner Ausgabe Nr. 187 vom 14.08./ 15.08. 2013. Die Geschichte von vier Studenten, welche in Giggenhausen eine neue Hochburg des Bieres aufbauen und mit einem Bierbrauset die Biervielfalt wieder nach Deutschland bringen wollen, wird in dem gelungenen Artikel erzählt.
Zum eingescannten Artikel des Münchner Merkur


Die tz Tageszeitung für München veröffentlichte in der Ausgabe vom 14.08./ 15.08. 2013 einen Artikel über den "Brausatz für daheim". Dabei stehen neben dem einfachen Bierbrauset auch die außergewöhnlichen Sorten im Mittelpunkt: von Honig und Waldmeister bis hinzu Maracuja und Himbeere.
Zum eingescannten Artikel der tz


Das Neon Magazin hat in ihrer 9. Ausgabe 2013 zum Thema "Besser essen" das Braufässchen in der Kategorie "Essen, das man sich selbst zusammenstellen kann" bei Bier zum Selberbrauen gelistet. Als häufige Neon Leser freut uns das natürlich besonders!
Zum Photo


Das Bond Magazin für Männer bezeichnet in seiner #007 Ausgabe das Braufässchen als einmaliges Bier für Genießer und empfiehlt als exklusives "Bond Gentlemen's Bier": Ein herbes Pils mit Bourbonholz.
Zur PDF Ansicht des Bond Magazins


Das Magazin Selbst ist der Mann bezeichnet das Braufässchen als "kinderleicht" und das Ansetzen des Bieres macht sogar dem Sohnemann Spaß – doch "der Konsum ist natürlich nur etwas für Erwachsene". Dem können wir nur zustimmen.
Zum eingescannten Artikel von Selbst ist der Mann


Das Magazin Maxi stellt das Braufässchen in seiner Kategorie Food auf Seite 151 als eines der angesagten Utensilien für eine Grillparty vor.
Zum eingescannten Artikel


In der Kategorie "Firmen im Fokus" stellt das Fachmagazin für Werbemittel, Incentives und Promotions dedica das Braufässchen mit der einleitenden Frage: "Wie schmeckt Samsung und nach was riecht Siemens?" vor. Durch die individuelle Zusammenstellung des Braufässchens können Unternehmen ihre Kunden durch ein ganz besonderes Erlebnis und den Genuss des eigenen Bieres nachhaltig binden.
Zum Artikel ( PDF-Datei, Ausgabe 3 2013, Seite 63 )


Die Zeitschrift Laura stellte uns als leckere Spezialität in ihrer Weihnachtsausgabe vor.
zum Artikel


In den Werbeartikel Nachrichten vom Dezember haben wir eine Vorstellung von unserem Weihnachstbier.
zum Artikel


Das Studentenmagazin unikat stellt uns in seiner Ausgabe vom Januar 2013 vor.
zum Artikel
und hier


Der Hochschulanzeiger der Frankfurter Allgemeinen hat im Zuge der Start-Up Berichterstattung im Karriereportal über uns berichtet!
zum Artikel


2012

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung stellt das Braufässchen in ihrer Sonntagsausgabe vom 16. Dezember 2012 vor. Beim Thema "individuelle Produkte" wurde dabei vor allem die allgemein hohe Qualität von individualisierbaren Lebensmitteln vorgestellt, auch die Zutaten des Braufässchens sind sorgfältig aus dem Premiumsegment ausgewählt und unterliegen einer ständigen Qualitätskontrolle.
Zum Artikel ( eingescanntes Bild, Ausgabe 50 vom 16.12.2012, Seite 53 )


Das KontakTUM Magazin für Alumni der TU München stellt in der zweiten Ausgabe des Jahres 2012 das Braufässchen Team und ihre Idee vor! Unter dem Thema "Alumni gründen" werden die beiden TU München Alumni und Diplomingenieure für Brauwesen und Getränketechnologie Martin Lechler und Felix Osnabrügge aus dem Braufässchen Teams vorgestellt. Der Artikel ist hier auf Seite 35 zu finden.
Zum Artikel ( Seite 35 )